Frohes neues Jahr…..hoffentlich…..!!!

Jaja…. das Jahr 2019 wollte noch mit einem Knall zu Ende gehen…..

…den Nachmittag vom 30. Dezember habe ich mit Boots als Notfall beim Tierarzt verbracht…. ich komme am Mittag vom reiten nach Hause, da schreit sie plötzlich immer wieder auf… ist sonst aber normal…. da ich weiss, dass sie gerne Holz schreddert, dachte ich, ich gebe ihr eine Portion Dosenkarrotten mit viel Wasser um ein mögliches Stückchen Holz, das evtl. doof im Magen liegt zu polstern…. es wurde aber immer schlimmer… sie wusste kaum mehr wie sich bewegen, geschweige hinlegen soll… hat extrem meine Nähe gesucht und gezittert…..
…gestern Abend hat sie auch viel Holz geschreddert und heute morgen war auch ordentlich Holz im Kot….vielleicht ein Stück Holz das im Darm quer liegt??!! Oder durchgebrochen ist…..?!
Okay sofort zum TA!!!

Dort angekommen alles erklärt, sie schreit nach wie vor immer wieder auf…. abgetastet = schmerzhaft im Bauch und sehr grosse Blase/ oder Umfangsvermehrung wo die Blase wäre…2x Röngtenbild…. jap entweder riesige Blase oder freie Flüssigkeit, dadurch schlechte Sicht….. Ultraschall = sieht nach Blase aus…..Blase beim abtasten schmerzhaft… okay….versuchen sie zum pinkeln zu bewegen und Urin auffangen…. hat geklappt! Urin untersucht auf Entzündung oder Steine/Griess…. alles unauffällig…. sie schreit nach wie vor immer wieder auf, etwas weniger oft….. erneutes Röngtenbild auf dem Rücken liegend…. immer noch nichts zu sehen….. ich beharre auf der Möglichkeit ein Stück Holz könnte im Enddarm ganz hinten stecken, so dass man es nicht sieht…. also Vaseline holen und ☝️?…….
Die Tierärztin konnte viel Kot rausholen… es war aber kein Holz dabei….. man muss Boots echt ein Kränzchen binden, was sie in diesen Stunden alles schon so brav mitgemacht hat!! Ohne sich zu wehren oder in Panik zu verfallen!!!!! ?
Nach dem Kot entfernen wurde es komischerweise besser… aber ab und an quitschte sie noch auf….. also nochmal alle Gliedmassen und Rücken/ Wirbelsäule untersuscht um wirklich nichts zu übersehen….. aber nix zu finden……!!!! ?
Für einen Darmdurchbruch ging es ihr zu gut und jetzt immer besser, nicht mal der Bauch war hart…. wir standen vor einem Rätsel….. sie hat dann ein Schmerzmittel gespritzt bekommen und ich solle sie beobachten und gegebenenfalls wieder anrufen…..
Als ich die Praxis verlassen habe, dachte ich sie müsse sicher mal ein Häufchen machen…. nach dem sie einen Finger im Po hatte….. ?
……also zur Wiese…. hat Pipi gemacht und dann ein Häufchen…. nachdem ich es aufgenommen habe untersuchte ich es genau….. und siehe da…… ein ca. 4cm langes, 5mm breites Stückchen Holz, an einem Ende total spitz…… ?
Ich bin zurück in die Praxis um es der Tierärztin zu zeigen….. wir hoffen beide das war der Übeltäter….
Ab diesem Zeitpunkt verhält sie sich fast wieder normal… die Tage danach quitschte sie noch vereinzelt auf, war aber danach sofort wieder entspannt….es kam auch noch etwas Holz raus…vielleicht desswegen…. ich bin dadurch natürlich nach wie vor sehr angespannt, hoffe aber, dass sie nun einfach etwas gereizt und überempfindlich ist…. ich versuche sie ganz genau zu beobachten und lasse sie kaum ohne Auffsicht um einen Überblick zu bekommen ob und wie oft sie noch quitscht…. ich glaube sie hat gestern und heute nie gequitscht und benimmt sich auch normal…. aber seit das passiert ist, hat sie auffallend oft Juckreiz…vorallem an den Hinterbeinen, Bauch, Schwanz und Anus….
Vielleicht war sie leicht verletzt oder wund im Darm und es ist von der Heilung…. ich hoffe es zumindest……

Ich habe sie natürlich die letzten Tage nicht zu stark toben lassen…. aber heute durfte sie wieder etwas und ich habe die grosse Kamera mitgnommen… wenn die Sonne schon so schön scheint 🙂

Die Bilder sind in den Galerien von Boots und Fun & Action zu finden 😉